STRAIGHT!HATE

17Okt08

Graffiti befindet sich im ständigen Wandel, hält Einzug in verschiedene progressive Branchen, die Werbeindustrie und entspinnt ein unkontrollierbares Netz durch mannigfaltige Lebensbereiche. Während in europäischen Metropolen um Qualität und Entwicklung von Streetart gestritten wird, stören sich die Provinzler an der banalen Tatsache, dass öffentlicher Raum umgestaltet wird. Bürgerinitiativen gegen das übermächtige Unheil werden aus dem Boden gestampft, Stammtischgespräche werden in die Öffentlichkeit verlagert, der bunten Pest wird der Kampf angesagt – mit Parolen, wie „Das Glaucha-Viertel zwischen Steinweg, Hochstraße, Saale und Torstraße wurde zur graffitifreien Zone erklärte [sic!], erste Reinigungsaktionen fanden bereits statt.“ Erste Reaktionen auch..

Die Provinzfriseure treffen sich am 20. Oktober auf einer „Einwohnerversammlung für die Bewohner des Stadtgebietes Glaucha“ in einer Schulaula. Hier können gescheiterte Klassensprecherkarieristen ihre altbackenen Lachnummern aufwärmen und auf ein unterbelichtetes Publikum hoffen.

siehe Graffiti Kontrovers in Halle (Saale)

Advertisements


No Responses Yet to “STRAIGHT!HATE”

  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: