Autobahn zum Mutterkreuz. Historikerstreit der schweigenden Mehrheit.

16Apr08

Nicht nur die ehemalige Fernsehmoderatorin und Hobbyhistorikerin Eva Herman kann den »Straßen des Führers« und der nationalsozialistischen Frauen- und Familienpolitik etwas abgewinnen. »Mutterschaft, Familie, Autobahn« heißt auch das unerschütterliche Glaubensbekenntnis vieler Deutscher. »Es war eine glückliche Zeit.« Die schweigende Mehrheit hat die »guten Seiten« am Nationalsozialismus schon lange entdeckt. Doch nie war der Geschichtsrevisionismus so selbstverständlich wie heute. Wolfgang ­Wippermann gibt Nachhilfe. Mit ihm sprach Radio Corax.



No Responses Yet to “Autobahn zum Mutterkreuz. Historikerstreit der schweigenden Mehrheit.”

  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: