bonjour tristesse Nr.4

21Mrz08
Die aktuelle Ausgabe (1/2008) der Bonjour Tristesse ist erschienen und als PDF abrufbar. Die kostenfreie Printversion liegt in Halle (Ludwigstr. 37, Format Filmkunstverleih, Radio Corax, Reil78, Zwei Zimmer Küche Bar, Waschhaus, La Bim, Colonne Morris, Waschsalon LuWu, La Karot…) aus, und ist mit etwas Glück in Leipzig erhältlich.
Aus dem Inhalt:
  • Editorial
  • Gangland an der Saale. Anmerkungen zur hallischen Hip-Hop-Szene von Andreas Reschke
  • Des Volkes Himmelsreich. Mandy S. Dzondi und das Publikum der “Ost-West-Varieté-Show”
  • Ägypten, Aliens, Aberglaube. Knut Germar und eine Begegnung der unheimlichen Art
  • Punkrock Jihad. Die Redaktion der Bonjour Tristesse über die britische Punkrock-Band “Oi Polloi”
  • Was ist antideutsch? Der zweite Teil des Artikels von Jens Schmidt
  • The same procedere … as every day. Kurzmitteilungen aus der hallischen Provinz


2 Responses to “bonjour tristesse Nr.4”

  1. es sind gute sachen dabei. allerdings ist „it must be love“ und das verbale tretten gegen das aip unsinn. leid kann mir da eher ein erhobener finger tun, welcher die realitäten vor ort zwar erkennt, aber in die falsche richtung zeigt.

  2. wenig verständnis.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: