Alexander Marcus – ein Mann mit Bildung und Geschmack

15Feb08


Alexander Marcus lächelt von Natur aus viel und begründete den ELECTROLORE-Style: „Egal, was auf dem Etikett steht – es gibt nur gute und schlechte Musik.“


ELECTROLORE ist eine elektrisierende Mischung aus moderner elektronischer Clubmusik ( Electro,House,Hip Hop) und volkstümlichen Schlagern, wie wir sie z.B. aus dem Musikantenstadl kennen. Alexander Marcus entwickelte die Grundidee zu diesem neuen Genre in den USA und experimentierte während mehrerer Studiosessions damit. Nach seiner Rückkehr in Berlin merkten er und seine Produzenten schnell, wieviel Potenzial in dieser völlig neuen Musik-Innovation steckt. Die Philosophie hinter ELECTROLORE: ist einfach: Egal, was auf dem Etikett steht – es gibt nur gute und schlechte Musik. www.alexander-marcus.com

Interview


7 Responses to “Alexander Marcus – ein Mann mit Bildung und Geschmack”

  1. Ganz sauber ist der Typ nicht, hat auch nie jemand behauptet.
    Dem ersten Video (Papaya) könnte ich noch eine gewisse Ironie abgewinnen.
    Bei „1,2,3“ muß man aber ins Zweifeln kommen, wenn Marcus im Refrain singt:
    „Schwarz, Rot, Gold – der Wagen rollt!“
    Diese Deutschtümelei passt sich dann auch prima in Alexander Marcus‘ Artist-Biographie ein. Durchgäng bezieht er sich positiv auf volkstümliche Kultur (Tanzgruppen, Schlagermusik). Alexander Marcus – der elektrifiziert den Deutschen Schlager.
    Da drängt sich der Eindruck auf, dass Marcus nicht etwa eine Parodie auf volkstümelnde, heimatverliebte Deutsche ist (das wäre ein durchaus intelligenter Music-Marketing-Gag),
    sondern vielmehr völlig authentisch deutsch und zum auslachen ist.

  2. 2 blog2pussy

    Wo ist denn das Problem, wenn es wirklich „authentisch deutsch“ wäre? Eine Parodie auf volkstümelde heimatverliebte Deutsche sehe ich da sowieso nicht mal im Ansatz drinne.

  3. 3 spät kommt die frage

    was daran problematisch is, wenn jemand deutschland voll geil findet, musst du nicht verstehen, wenn du deutschland voll geil findest. aber manche leute finden deutschland, was hier abgeht und natürlich schwarz-rot-gold einfach nur scheiße, und die sagen dir: deutschland halt’s maul!

  4. 4 präziser

    also nicht dir persönlich, sondern marcus und seinen fans (die es ja offenbar auch beim chief gibt (oben der artikel nur positiv). du hast ja nur sehr richtig mit einer etwas missverständlichen ansage darauf verwiesen, das er eben authentisch scheiße ist. ja, es ist spät..

  5. 5 stüdiyo cekin

    das ist wirklich toll zu beobachten: der eine verstehts und der andere verstehts überhaupt nicht. in letztere kategorie fallen glaube ich leute, denen ich den begriff „camp“ 2 stunden lang auseinandersetzen könnte, ohne dass sie auch nur im ansatz wüssten, worüber ich da spreche. herrlich!! weiter so!!

  6. Zum Kotzen. Solch tiefergelegte Liebeserklärungen an die ›Deutschen Lande‹ kommen heute wieder gut an, nicht nur im Altersheim.
    Der Kerl meint es ernst, das ist schlimm. Aber wäre es mit ironischem Gestus vorgetragen besser? Solche Platten sollte man einfach gar nicht machen. Spielte er seine ranzigen Rhythmen nur auf dem MDR-Schlagerdampfer und bei Carmen Nebel, es könnte einem wahrlich gleich sein. Doch er gilt vielen als originell und unabhängig, wie vor einer Dekade Guildo Horn und Dieter Thomas Kuhn. So darf er seinen Käse im Sommer auf die Indie-Stulle schmieren und die Besucher von Festivals wie dem Melt belangen. Denen wird das Lachen im Halse stecken bleiben.

    Wie auch vielen anderen das Lachen bald vergehen wird. Beim ersten Hören mag man sich noch freuen, beim zweiten bemüht grinsen, beim dritten kennt man die Masche, es wird nicht viel Zeit vergehen, dann ist Alexander Marcus aus den Ohren, aus dem Sinn. Allein im tiefen Tal des schlechten Geschmacks wird er noch ein bisschen dröhnen dürfen. Denn dort ist es egal, ob der Schlagerheini Maffay rockt oder der Schmacht-Eumel Marcus mit dem Techno flirtet. Hauptsache es ist einfach, Hauptsache es ist deutsch.

  7. 7 big vern

    für die kommentare hier kriegt ihr ein ganz großes BUH!!!!!!!!!!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: