Magdeburg, wir sind da!

14Okt07

Als im Juni diesen Jahres eine Vortragsveranstaltung des »Bündnis gegen Antisemitismus Leipzig« in Magdeburg vom wütenden antiimperialistischen Mob angegriffen wurde, zeigte sich die Gefährlichkeit des linken Antisemitismus. Über das Pogrom von Magdeburg berichteten linke Zeitschriften, Antideutsche Gruppen und Teile der Antifa- Bloggszene.

Eine Darstellung der Ereignisse gibt’s hier zumm nachlesen und auch nochmal zum reinhören:

Am Dienstag, den 16. 10. 2007 startet in Magdeburg eine Veranstaltungsreihe im Rahmen der Antifaschistischen Hochschultage. Der Eintritt ist frei und Fahrkarten sind an den bekannten Mitfahrstellen erhältlich!

Islamische Apokalyptiker und ihre linken Bewunderer
Der antisemitische Antiimperialismus in Magdeburg, Teheran und Caracas

Vortrag von Stephan Grigat (Cafe Critique/Wien)

Advertisements


30 Responses to “Magdeburg, wir sind da!”

  1. 1 Anonymous

    wie war’s denn?…gab es wieder stress?

  2. 2 Gruppe internationale Solidarität mit Israel

    Durch einige Informationen, die von antideutschen V-Männern bei der GIS, zu mir gedrungen sind, kann ich den heutigen Tagesablauf der GIS, autonomen Antifa und Frauengruppe Md rekonstruieren.

    18.00 Uhr Treffen in der „Ulrike“
    18.03 Uhr Entsetzen bei rund 15 Anhängern der o. g. Szenen, die „Ulrike“ gibt es nicht mehr
    18.05-18.15 Planung der Strategie zur „Endlösung der antideutschen Frage“
    18.15-18.30 Streit wegen eines zerbrochenem Sternburg Bieres
    18.30 Aufbruch zum Veranstaltungsort
    18.45 Erneutes Entsetzen über den großen support der von Antifa’s aus dem ganzem Bundesgebiet ausging
    18.47 15 nasse Hosen die betröppelt und ängstlich die Heimreise nach Stadtfeld antrieten
    19.00 Veranstaltungsbeginn und 15 frustrierte Antiimps die jetzt anfangen Kontakte zum nationalen Widerstand zu knüpfen, damit sie das nächste mal nicht so abschmieren
    19.00-jetzt Tränen, Wut und Verzweiflung über die Niederlage in „ihrer“ von Antideutschen gesäuberten Stadt

  3. 3 Gruppe International Solidarität

    Wir waren 17!!! und nicht 15 AnhängerInnen!!! Und mit dem nationalen Widerstand haben wir nach einen langen Plenum doch keinen Konsens gefunden!!! Aber wir lassen uns in Zukunft gegenseitig in Ruhe, bis die „Antideutschenfrage“ geklärt ist!!!

  4. 4 ???

    hui gugge sie haben das bloggen für sich gefunden…..

    also das schreibt man erst mal so:
    nach einem langen Plenum und nicht einen langen plenum….. (wie sieht das denn aus???? mit solchen fehlern nimmt euch doch keiner ernst.) mal ganz davon abgesehen, dass das eh niemand macht…..
    die hochrechnung von 15 auf 17 tut euch auch nicht besser dastehen lassen.
    ihr hättet eher becks und nicht sternburg bier trinken sollen. macht guuuude laune und ich glaube, auf grund des preis-leistungs verhältnisses geht ihr da besse mit um.
    wobei, bei so einem billig bier ist es wahrscheinlicher, dass es nur ein streit wird und keine massenschlägerei
    zum nationalen wiederstand, die reißen straßenschilder raus und werfen sie euch um die ohren, da ist gar kein plena möglich auch wenn ihr euch das noch so sehr wünscht.
    auf grund der fehler und der negativen entwicklung der linken und der antifa ist die antideutsche keine frage sondern eine notwendigkeit geworden, klein palestina hier in sachsen anhalt ist der beste beweis für linken antisemitismus, faschistoiden denkens und der ekelhaftikeit der linken szene……..

    nun gut ihr werdet bestimmt noch mehr kummer auf dem herzen haben und ihn mir mitteilen oder auch nicht sei es drum,
    FRIEDE, FREIHEIT, ALLES!!!!
    NIEDER MIT DEUTSCHLAND!!!
    INTERNATIONAL SOLIDARITÄT MIT ISRAEL!!!
    FÜR DEN KOMMUNISMUS WELTWEIT!!!

  5. ich weiß ja leider nicht so genau, wen ich eigentlich lächerlicher finde: diese denkfreien möchtegern-antiimperialisten, die das schlechtere leben in den falschen verhältnissen (schlechtes essen, schlechtes bier, schlechte musik, schlechte kleidung) als revolutionäre haltung und ausdruck ihres antagonistischen verhältnisses zum schweinesystem begreifen, oder diese peinlichen antideutschen, denen der israelbutton an der mütze und der unterstrich im pamphlet die kritik an staat und kapital ersetzt. diese ominöse veranstaltung mit dem windigen referenten hab ich natürlich trotzdem mitgeschützt. auch wenn die von den veranstaltern beauftragte polizei das sicher noch besser hinbekommen hat.

  6. 6 ???

    naja, antideutsche pöbeln halt immer mal nen bissel blödsin aber guten geschmack haben sie und das bier lässt sich mit ihnen auch besser trinken…. ich bevorzuge ja den hedonisten schlecht hin. er macht imma was er will, muss sich nicht mit solchen probs. rumschlagen, sieht immer gut aus (auch wenn da nen loch in der hose ist) und den kapitalismus wird er auch irgendwann überwinden…..auf das der beat weiter rollert……
    aso ja die polizei schreibt imma nur auf. das ist doch langweilig, ohne sie jibbet wenisten mal was zu klobben…..

  7. 7 GISMI

    Sich mit den antimperialistischen möchtegern Revolutzern nicht zu identifizieren ist sehr gut. Genauso gut wie antideutsche Kritik nicht als Bewegung und als Modestil (Israelbutton tragen) zu begreifen. Dennoch würde mich interessieren was du am Referenten so windig fandest. Er hat die bestehende Problematik im Punk Iran doch sehr genau und explizit auf den Punkt gebracht. Du warst ja schließlich da, genau wie ich. Erläutere deine Kritik bitte etwas genauer.

    Ps.: Deine Frisur war umwerfend! Wirklich!

    Zur GIS: Einen Waffenstillstand mit den Nazis um das „Problem“ der Antideutschen aus dem Weg zu räumen, passt in das Bild welches viele Leute nach den Vorfällen von euch bekommen haben. Ich hoffe, dass noch mehr Antia-Gruppen ein Bündnis mit euch ablehnen und ihr am 9. November mit euren lächerlichen 17 Anhängerinnen einen kleinen Stadtrungang machen könnt.

  8. ähm, gismi, kennen wir uns? meine frisur war nun wirklich nicht umwerfend, sondern nur die notwendige ordnung der dinge (auf meinem kopf). im verhältnis zum referenten allerdings… aber lassen wir das. ich führe inhaltliche diskussionen ungerne in blogs, das ist in meinen augen einfach nicht die geeignete form, zumal ich mir die veranstaltung nicht angehört habe. nur so viel: ich finde sowohl die verwendung des postfaschismus-begriffs als auch die fokussierung linksradikaler kritik auf den iran fragwürdig. ersteres taugt nichts für die theorie, zweiteres nichts für die praxis.

  9. Ohne hier auf tiefgründige Diskussionen abzielen zu wollen (das gibt zumindest dieser Blogg wirklich nicht her), nur kurz das:
    Antideutsche Kritik -und die kann nicht in israelbuttontragenden style’antideutschen personifiziert werden, sondern geht darüber hinaus- muss auch die radikale Linke zum Gegenstand machen. Im Juni diesen Jahres inszenierte sich die deutsche Linke (u.a. auch TheorieOderPraxis und Hedonisten) in der Arena des g8-protests und bewies ihre (solidarische) Bündnisfähigkeit, indem sie sich mit ausgemachten Antizionisten, wie dem Pro-Palästina-Block, Attac, FDP u.a. gemein machte. Derartige -auf Massenmobilisierung zielende Agitationen- haben aber weniger etwas mit Kritik zu tun, als vielmehr mit dem Bedürfnis Teil einer Massenbewegung sein zu wollen. Gerade aber in diesen Bewegungen fällt der Einzelne der Regression anheim – im krassesten Fall einigt man sich auf einen Minimalkonsens und toleriert bzw. unterstützt antisemitische Propaganda. Das nazistische Streben nach kollektiver Identität scheint gerade in Deutschland jegliches Fünkchen Vernunft zu ersticken, die radikalen Linken konnten in Heiligendamm und Rostock einmal mehr ihr regressives Bedürfnis unter Beweis stellen.

    Welche Form emanzipatorische Praxis annehmen kann, hat Grigat übrigens in der Veranstaltung angedeutet – Stichwort internationale Handelsabkommen am bsp. Österreich-Iran.

    zwei noch zum Schluß:
    welchen Begriff findest du denn treffend, um das Nachkriegsdeutschland zu bezeichnen?
    was erwartest du denn von handzettelchen, wenn du dem „unterstrich im pamphlet“ soviel bedeutung zumißt? hast du eine vorstellung, was es kosten würde 337-seitige flyer auf veranstaltungen zu verteien?

    es soll leute geben, die ihre ordentliche frisur gegen ein bücherregal eingetauscht haben..
    herzlichst.m

  10. mir hat`s gut gefallen. ob die gis jetzt einfach nicht weiß wo die uni liegt (sieht ja auch alles gleich nach zone aus) oder sich nicht mehr traut solche veranstaltungen anzugreifen, mag ich nicht zu sagen. nach einem (verschwendeten) blick auf ihre seite scheint zumindest inhaltlich (also auch in der praxis) alles beim alten zu sein.

  11. „es soll leute geben, die ihre ordentliche frisur gegen ein bücherregal eingetauscht haben..“ – du hast doch keine ahnung über umfang oder inhalt meines bücherregals. es gibt übrigens auch leute, die dieses als penisverlängerung benutzen und deren leben die attraktivität eines ca-ira-paperback-bändchens hat…
    küsschen, keta.

  12. keta-zuckermäuschen,
    dass du aber auch gleich alles persönlich nehmen mußt!
    die anspielung war auch nicht auf dich bezogen, zumal ich keine ahnung vom ausmaß deines haarvolumens, geschweige denn der fülle deines bücherregals habe.
    don’t take this too serious!
    die ‚inhaltlichen‘ fragen würden mich dennoch interessieren..

  13. 13 versteh ich nich...

    „Wir waren 17!!! und nicht 15 AnhängerInnen!!! Und mit dem nationalen Widerstand haben wir nach einen langen Plenum doch keinen Konsens gefunden!!! Aber wir lassen uns in Zukunft gegenseitig in Ruhe, bis die “Antideutschenfrage” geklärt ist!!!“

    ey das ist doch ein fake oder? also klar ist die gis scheisse aber die haben sich doch nicht mit irgendwelchen faschos unterhalten oder?

  14. 14 hassan

    wo, wo bleibt das niveau? wie war es denn nun wirklich auf der veranstaltung. ausser unsachlichen mist und glatten lügen konnte ich hier noch keine sinnvolle information zum verlauf der veranstaltung finden. schade, ich dachte das dies ein politischer konflikt sei und so auch behandelt wird, und nicht eine schulhofklopperei… mit antinationalem gruss

  15. 15 ANTI

    also das ist hier mal abgesehen von einigen kommentaren echt nen kindergarten!
    also ich habe erstens weder von einer säuberung magdeburgs durch antideutsche ( die den osten deutschlands wahrscheinlich nur vom hören sagen kennen) und zweitens finde ich es schon ziemlich peinlich wenn man hier irgendwelche fakes postet und auch noch behauptet das sich antifas mit nazi treffen und nen waffenstillstand aushandeln!? in welcher welt lebt ihr? sucht euch doch nen nazis und versucht den zu beleidigen, denn an inhaltlicher auseinandersetzung hab bisher von antideutscher seite noch nichts mitbekommen, was sich auch wieder in einigen dieser kommentare widerspiegelt!

    p.s. ich bin notorischer kleinschreiber und rechtschreibfehler müssen halt sein damit das gesamtbild stimmt.
    und noch eins: ich gehöre weder zur gis, zum aamd oder zur frauengruppe!

  16. 16 ANTI

    tschuldigung: es muss richtig heissen …weder von einer säuberung magdeburgs durch antideutsche gehört oder etwas auch nur ansatzweise mitbekommen (…

  17. 17 ANTI

    wobei der begriff säuberung, an welche zeit erinnert mich das, die hatten da auch solch vokabular!

  18. was du so alles NICHT mitbekommst..
    dein comment hebt sich aber auch nur unerheblich vom verstand eines kindes ab. wobei ich die kinder mal in schutz nehmen muss, die sind wohl mehr an den geschehnissen in ihrer umwelt interessiert und schließlich lernfähig!

  19. 19 ANTI

    jaja die umwelt du möchtest mir mit deinem kommentar jetzt was sagen???
    das ns-vokabular jetzt toll und antifaschistisch ist und wenn ein, mit der eigenen position, nicht übereinstehender nicht mitdiskutiert das man dann halt selbst beiträge in den blog schreibst (also als fake)???

    ist echt arm, aber vielleicht sieht man sich ja morgen in md dann kann du mir das ja nochmal persönlich erleutern!

  20. Wovon schwafelst du? die vokabel ‚erleutern‘, kann ja nur aus Magdeburg kommen, aus dem Duden hat sie ANTI-whatever mit Sicherheit nicht. Wenn er allerdings zum Ausdruck bringen wollte, dass es bei ihm geläutet hat, ist das wenig glaubhaft. Glockenschaukeln ist aber trotzdem ein ganz-großer-sport, in MD.

  21. 21 ANTI

    na wenn du das sagst! und das man sich jetzt schon an rechtschreibfehlern aufgeilen muss..! wenn du die kommentare davor gelesen hättest wüsstest du worauf ich mich bezogen habe! und wenn magdeburg ja so doof ist versteh ich nicht warum das so nen großes thema bei euch ist?!

  22. 22 ???

    gerade weil es so „doof“ ist, geht uns da einer ab….. es besteht das interesse, dem ganze den garaus zu machen bzw. die verhältnisse ins wanken zu bringen oder sie ab zuschaffen, denn sie sind wiederlich und deplatziert genau wie du mr. anti!!!!
    lass dein sinnlosen comment ich kann schon nicht mehr lachen….

  23. 23 GISMI

    Geil, was fürn Typ!!!

    Da haben die fake-Einträge der GIS mir besser gefallen. Leider waren diese schnell zu durchschauen, weil sie zwar versucht schlecht sein sollten, aber an den rhetorischen Müll von ANTI-antifa nicht herankommen.

    Magdeburg ist nicht doof! Magdeburg ist die trostloseste, hässlichste und stinkenste Müllkippe überhaupt. Zusammen mit Halle natürlich. Aber so lange diese Müllkippen von solchen Drecksnazis wie der GiS, bewohnt wird, wird man sich auch mal dorthin begeben müssen. Wenigstens um den kleinen Prozentsatz von Antifaschisten zu supporten oder ihnen nahe zu legen ihr Leben etwas zu verbessern und dort wegzuziehen. Dann muss man auch kein schlechtes Gewissen mehr haben wenn diese Stadt einfach zugeschissen wird!

  24. 24 ANTI

    ah jetzt bin ich schon nazi und wiederlich! geil ihr werdet immer besser ihr die wahren antifas mit der einizgen wahrheit die noch wirklich wahr ist!
    ihr könntet auch nazis sein die haben auch nur die einig wahre wahrheit für sich entdeckt!
    MAG

  25. 25 GISMI

    „…von solchen Drecksnazis wie der GiS, bewohnt wird…“

    Du bist also von der GIS. Sehr unangenehm mal mit einem von den Schlägern in Interaktion zu treten. Sag mal du Pfeife, was habt ihr euch eigentlich dabei gedacht das eine Welt Haus anzugreifen? Oder ist Denken ein Prozess der bei euch keinen großen Stellenwert einnimmt?

    Und natürlich seit ihr Nazis! Ihr greift Antifa`s an, verteufelt die Juden und schwört auf Völker und Gemeinschaft. Was soll man denn davon halten?

    Du kotzt mich an!

  26. 26 ???

    „p.s. ich bin notorischer kleinschreiber und rechtschreibfehler müssen halt sein damit das gesamtbild stimmt.“—welches gesamtbild??? das magdeburger bild ??? ein bild, in dem studenten, antifas, bildungsveranstaltungen, gude laune, und adidasschuhe nicht erwünscht sind,obwohl sie jede/r von euch an den füssen hat, nicht rein passt??? dieses bild hä? wart ma ich glaube das ist hässlich es ist wiederlich und erschreckend. es ist menschenverachtend und dumm!!!!!! und genau das ist der grund, weshalb eure stadt so leer und trostlos ist…..

    ok die rechtschreibung, wollt ich ja noch drauf eingehen.
    entweder du kannst gut schreiben oder nicht. dann steh aber dazu und mach es besser, es hat nichts mit gesamtbildern zu tun du brauner vogel.
    ich kann auch nicht wirklich jede gramatik und rechtschberegel aber ich entblöße mich hier nicht so wie du, ich versuche es…..besser zu machen lol
    ziel sollte es sein, diese sprache zu beherschen oder sie zu entfremden aber nicht auf so delitantische art und weise wie du es versuchst.

    „und noch eins: ich gehöre weder zur gis, zum aamd oder zur frauengruppe!“— wie peinlich ist das denn? du mußt nicht in einer dieser gruppen sein, um dich so maßlos daneben zu benehmen…. wie wir sehen, geht das auch so……

    ok muss erst mal los bis später…..

  27. 27 ANTI

    also nochmal ich gehöre nicht zu irgendeiner gruppe! ich kenne bis zu eienm bestimmten punkt die hintergründe im magdeburg konflikt, also die die auf persönlicher seite vorher gelaufen sind! und ich habe von euch nicht anderes erwartet als das was ihr hier bringt:
    alles was nicht eurer meinung ist als nazis zu bezeichnen, da seit ir nicht die ersten!
    ich habe nicht für fundamentalisten wie euch oder sonstwen übrig! ihr und alle anderen die nur ihre meinung kennen sind nicht besser als nazis!!!

  28. 28 ANTI

    nach eurer ansicht besteht die ganze welt aus antisemiten und daher nazis! ergo man kritisiert die israelische außenpolitik also ist man nazi – man ist aus magdeburg und nicht beim aip ergo man ist nazi!

  29. 29 ANTI

    fickt euch doch alle – ihr scheisz fundamentalisten!

  30. 30 nicht mit ANTI ficker

    ahh endlich da hab ich schon drauf gewartet…das Magdeburg typische „sz“…die traditionelle Schreibweise der magdeburger linken…wie damals „Ulrike musz bleiben sonszt knalltsz!!!“

    Und jetzt heul dich woanders aus du Opfer! Ich kann mir richtig vorstellen wie du in deinen letzten Beiträgen, deine Pfoten in die Tastatur gehämmert hast. Wahrscheinlich fängst du auch an zu stottern wenn du erregt bist. Du und deine Nazikumpels sind die Fundamentalisten. Ihr habt eine Veranstaltung angegriffen, weil sie nicht in euer scheiSZ Weltbild gepasst hat.



%d Bloggern gefällt das: