anti-G8-protests criticized

14Mai07

Jan Gerber im Interview bei RadioCorax95.9
über die Anti-G8-Bewegung

download bei freie-radios.net



16 Responses to “anti-G8-protests criticized”

  1. passend dazu…

  2. edit:
    Reinhard Mohr schreibt im Spiegel über G-8-PROTEST ALS POP-EVENT
    Stell dir vor, es ist G8 und alle gehen hin: Der Gipfel in Heiligendamm provoziert Widerspruch bei den üblichen Verdächtigen, ruft aber auch dummschwätzende Popstars wie Jan Delay auf den Plan. Reinhard Mohr über politischen Protest, der zur bloßen Performance und Gutmenschen-Pose verkommt.
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,481894,00.html

  3. Mich langweilt das Gebashe. Ist doch alles klar, dort kurz, hier lang, hat sogar der Spiegel mitbekommen. Nächstes Thema.

    http://www.classless.org/2007/05/10/nebenwiderspruch-jan-delay/

  4. Hab ich da etwas brabbeln gehört? Der selbststilisierte Entschwörer wird sich doch nicht etwa gegen aufklärerische Ambitionen stellen wollen? Wenn sich classless jetzt als konfliktscheuer Altlinker outet, der sein Bedürfnis nach Harmonie in linken Bewegungen zu erfüllen glaubt – bin ich völlig desillusioniert.
    So wird’s nüscht mit dem Communismus!
    Rave on!

  5. Das ist echt noch ein Konflikt? Haben sich nicht alle schon entschieden, auf welcher Seite sie stehen und werfen sich jetzt die immer gleichen Wortbausteine an den Kopf?

    Die einzige Entwicklung, die mir dabei auffällt, ist die zunehmende Plumpheit der Argumentation und die wachsende Selbstgefälligkeit auf beiden Seiten. Bei der Kundgebung am 27.5. werden wir nach Möglichkeit kein Wort von G8 verlieren, sondern nur über China und den Kommunismus reden.

  6. dieser jan gerber hört sich wohl gerne reden….
    ein haufen heisse luft…doch wo ist da der sinn…

  7. Klar suchen Geschichtsrelativierungs-Fetischisten wie infowars den Sinn im dialektischen Denken vergebens, dazu reicht es einen Blick auf das Startbild seines Politbloggs zu werfen. Dieses reduziert die Komplexität der modernen Gesellschaft auf Charaktermasken (Hitler, Chiraque, Bush und Blair) und suggeriert die Gleichstellung von Hitler mir Bush. Das ist einfach, nachvollziehbar, verständlich – selbst der dämlichste Idiot glaubt nach diesem Muster die Gesellschaft durchschaut zu haben. Damit kann man sich prima Freunde machen – mit Kritik an der gesellschaftlichen Realität hat das jedoch nichts zu tun!

  8. haha wie amüsant
    für die dämlichsten idioten ist eher das links-rechts paradigma geschaffen… und viele fallen ja darauf hinein wie man hier wunderbar sehen kann. es ist sehr einfach ein vorgefertigtes weltbild kritiklos zu übernehmen…ohne sich wirklich darüber kritisch zu informieren.

    für den dämlichsten idioten ist infowars auch nicht gedacht, da schon eine mindestbildung vorausgesetzt wird, um zu erkennen, das das nicht chiraque ist auf dem foto… einfach mal wieder ein herrlicher beweis für deine oberflächliche auseinandersetzung… die nichts mit kritischer objektivität zu tuhn hat.
    eher mit primitivem schubladendenken.

    so eine ignorante herangehensweise hat absolut nichts mit der gesellschaftlichen realität zu tuhn.

    also kleiner rat: schau dir erstmal die sachen an, die du kritisieren willst und komm mit argumenten und nicht mit pseudopsychologischen erklärungen die eher dich selber beschreiben.

    um es dir einfacher zu machen, geb ich dir einen tip:
    schau dir die doku an, von dem das startbild ist:
    cover:

    doku anschauen:
    http://infowars.wordpress.com/2006/10/28/terrorstorm-a-history-of-government-sponsored-terrorism-by-alex-jones/

    und das bild soll keine gleichstellung suggerieren…das soll eine feststellung sein oder besser gesagt soll das ihren starken zusammenhang in der geschichte darstellen, mit sehr vielen parallelen! in der doku siehst du was ich meine.
    noch 2 kleine artikel dazu :
    http://www.artfond.de/wallstreet.htm
    http://infowars.wordpress.com/2007/04/27/gw-bushs-grosvater-finanzierte-hitler-die-nsdap-und-die-aufrustung-der-wehrmacht/

    jan gerber widerspricht sich selber, u.a. beim (nicht-)beantworten der letzten frage.

  9. Das ist nun der letzte Beitrag, den wir dem Blogg-Nazi infowars gestatten zu posten. Dazu eine kurze Ausführung:
    Statt in die argumentative Trickkiste, greift infowars zum Taschenspiegel – ein klassischer Fall von Faktenresistenz, wer hätte etwas anderes erwartet.
    Pseudoargumente gibt’s also nicht zu hören – eine kritische Auseinandersetzung mit dem eigenen Dünnschiß wäre sowieso zuviel verlangt; vielmehr verfestigt der technokratische Sturkopf sein vorurteilsgeladenes Weltverschwörungsbild und ist folglich nicht in der Lage gesellschaftliche – wie argumentative Widersprüche auszuhalten, geschweige denn diese Dialektik nachzuvollziehen. Ein Blick auf den Covertext des zur stellvertretenden Argumentationshilfe ausgewiesene Videos reicht aus um festzustellen, dass „Terrorstorm“ eine Weltverschwörung konstruiert. Tolle Referenzen, Herr infowars!
    Der ausgemachte Antisemit infowars bleibt ab sofort im Spam-Filter hängen und kann sich bei Gelegenheit ein blaues Auge abholen.

  10. 10 frubble

    das ist echt alles so abgelutscht ,dass ihr da nicht müder werdet in euren gesprächen wundert mich echt. wie kann aus einem mund so viel shit comment kommen???? ist ja der hammer der kolege…… und dass der da überhaupt reden konnte wundert mich noch mehr. da kam ja schon soviel müll zu den protesten aber das war bis jetzt die höhe…..als nächstes kommen vielleicht noch nationalisten und geben ihren senf zum g8 ab .dann ist der kutter voll und bereit zum unter ehen juhu naja ich bin gespannt.

    ach ja infowars, dein blog ist ja wohl die härte!!! für spacken wie dich braucht mensch nicht nur einen spam filter, sondern auch nen hammer, um dir deinen verweichten schädel mal wieder in form zu bringen oder am besten gleich ganz aus zuschalten……keine fritten für antisemiten
    schönen tach noch hier

  11. Jenau: Das Boot ist voll und Deutschland geht den Bach runter. Ich setz mich schonmal an die Waffen der Kritik und ballre ein paar Buglöcher in die Old Germany – und wenn’s ein paar Deppen erwischt geht mir gleich noch einer ab dafür!
    Fickt euch und eure Familien, bekackte Deutsch-national-Sozialisten!

  12. 12 pensive

    Factually speaking, the U.S. and other G8 countries are some of the biggest donors to the poorest countries. Also, the G8 is meeting to discuss issues such as global environment, poverty and disease, the same issues these activists supposedly care about. These ‘evil’ G8 countries are also leaders in food production, medical advances, and technology that can improve the quality of life for all. These activists should be bringing in thank you cards instead of protest placards. They should protest against those same corrupt, non-democractic dictatorship governments that keep their own ‘poor, oppressed’ countries poor and oppressed! It just seems hypocritical… Most likely these same activists are spoiled white suburbanites (not likely to be one from the ‘poor oppressed’ country they care so much about) who probably have a sense of guilt and self-loathing. Well, if their own G8 country is so evil and bad, and they have such compassion for the oppressed countries, perhaps they should relocate to Darfur, Middle East, Venezeula…

  13. 13 papa ante portas

    these „nice“ G8 countries exploit 3rd world countrys
    and deny any enviromental protection (kyoto protocol etc)

    see this movie for details
    http://www.thecorporation.com/


  1. 1 classless Kulla » Blog Archive » Different Day
  2. 2 Hilfe naht! « commander master chief
  3. 3 time to go home, clowns! « commander master chief

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: